Starrwettbewerbe

alles liegt im Bett und schnarcht. ICh sollte eigentlich auch mal dahin, aber diese dummen Nudeln liegen in meinem Magen und lachen mich aus. Müde und doch kein Schlaf. So geht es mir wie hier wohl vielen. Ein Grisutier starrt mich an. ICh starre zurück. Wer wohl gewinnt? Bluttest am Morgen. Ich würde es lieber für mich behalten. Was auch immer das soll. Sinnlos. Mir geht es gut. Aber immer wollen sie an mein Blut. Ich überwinde mich und lege mich in den Schnarchturm zum Rest, verliere hoffentlich den Starrwettbewerb gegen die Decke und falle in einen traumlosen Schlaf.

9.7.15 23:10, kommentieren

Werbung


dunkle Wolke, gesegnetes Leben

Alles erfolgreich. Frühstück, Abendessen, Augen zu und durch. Überlebt. Egal. Aufräumen um zu vergessen. Eine schwarze Wolke mitten im Glück. Der dunkle Fleck in einem eigentlich so gesegneten Leben. Weil mir sonst langweilig werden würde? Wer weiß das schon. Änderung nicht in Sicht. Ich werde nicht getragen, ich werde durchs Leben geschubst. Nicht im negativen Sinn. Ich will es so. Ich würde sonst nicht weitergehen. Nicht selbst gehen wär auch nicht mein Ding. Aufräumen, schlafen, einen weiteren schönen Tag mit den Liebsten verbringen. Bald arbeit suchen und hoffentlich finden. Gespannt schauen wo der Finger hinzeigt

9.7.15 19:52, kommentieren